World Trust Project

World Trust Project

Eine Reise um die Welt. Auf der Suche nach Vertrauen.

Vertrauen – ein gut gehütetes Geheimnis? 

Wie entsteht Vertrauen? Ist es angeboren oder erlernt? Und falls man Vertrauen lernen kann: Wie gelingt das? Warum sind vertrauensvolle Menschen beruflich erfolgreicher? Was macht sie glücklicher und zufriedener? Weshalb gehen sie leichter durchs Leben als andere? Und was können wir von diesen Menschen lernen?

Diese Fragen beschäftigten die Wirtschaftspsychologin Eva Schulte-Austum schon seit Jahren. Immer wieder tauchte tief in die Vertrauensforschung ein, las zahlreiche Bücher und Artikel darüber – doch statt Antworten fand sie immer neue Fragen. Mit der Zeit entwickelte sie schließlich den Traum, dem Thema Vertrauen selbst einmal sehr genau auf den Grund zu gehen.

Das World Trust Project
Im Sommer 2016 wurde dieser Traum Wirklichkeit. Sie nahm allen Mut zusammen, kündigte und machte sich  weltweit auf die Suche nach Vertrauen. Dazu tauschte Sie Kostüm und High Heels gegen Jeans und Turnschuhe und machte sich auf den Weg.  Für ihr Vorhaben reiste sie in 9 der vertrauensstärksten Länder der Erde und interviewte mehr als 350 Menschen. Sie sprach mit renommierten Vertrauensforschern, Experten aus Politik, Wirtschaft und den Medien – und auch ganz „normale“ Menschen kamen zu Wort. Denn jeder von uns hat seine ganz eigene Vertrauensgeschichte.

 

Am Ende ihrer Forschungsreisen stehen überraschende Erkenntnisse, inspirierende Geschichten und leicht anwendbare Tipps, wie Vertrauen für jeden von uns gelingen kann.

Die Vertrauensexpertin weiß heute, warum wir Vertrauen nicht verlernen können, und weshalb Misstrauen  Enttäuschungen geradezu heraufbeschwört. Sie erklärt, was wir selbst tun können, um vertrauensvolle Beziehungen zu führen, in denen wir uns sicher, gestärkt und respektiert fühlen. Und sie zeigt, wie es uns leicht gelingt, das Vertrauen anderer Menschen zu gewinnen – von Freunden, Kindern, Kollegen – und sogar Menschen, die wir noch gar nicht kennen. Eva Schulte-Austum macht deutlich, weshalb Frauen einen echten Vertrauensvorteil gegenüber Männern haben. Mit welcher einfachen Formel wir überprüfen können, ob eine Beziehung langfristig glücklich und stabil sein wird. Und wie wir nach Enttäuschungen wieder lernen Vertrauen zu fassen. Warum das wichtig ist, das lässt sie gerne Dr. Bent Greve, einen ihrer Intervierpartner und Glückforscher erklären: „Vertrauen allein macht zwar nicht glücklich. Aber ohne Vertrauen ist glücklichsein verdammt schwer.“

Auf der Grundlage ihrer Erfahrungen aus Reisen und Forschung hat die Vertrauensexpertin 9 konkrete Rezepte entwickelt, wie Vertrauen für jeden von uns gelingen kann. Rezepte, die uns Sicherheit geben und uns im Alltag leiten können. Denn Vertrauen, davon ist Eva Schulte-Austum überzeugt, ist im Grunde ganz leicht: Wenn wir wissen, worauf es ankommt.

Das Buch zum Projekt erscheint am  02. Mai 2019 unter dem Titel „Vertrauen kann jeder“ im Handel. 

Der Trailer zum Projekt

Was ist Vertrauen? Wie entsteht Vertrauen? Und wonach beurteilen wir, ob wir jemandem vertrauen können? Diesen und weiteren Fragen ist Eva Schulte-Austum weltweit im Rahmen ihres World Trust Projects nachgegangen. In über 300 Interviews in 11 Ländern rund um den Globus. Von Vietnam bis Kanada, von Schweden bis Australien war sie unterwegs, um dem großen Wort Vertrauen auf den Grund zu gehen.  

Vertrauen hat viele Gesichter

Was genau ist Vertrauen? Und was bedeutet es für mich persönlich?

Eva Schulte-Austum war diesmal in Deutschland unterwegs. Sie sprach mit jungen Leuten über ihre Sicht auf Vertrauen. Was es ist. Was es ausmacht. Und wie es entsteht.

Herausgekommen ist eine bunte Mischung an Geschichten und Impulsen, die eines gemeinsam haben. Sie zeigen: Vertrauen hat viele Gesichter.
Sie möchte wissen, welche das sind?